Veganes Bärlauch-Risotto mit Tofu

Veganes Bärlauch-Risotto mit Tofu

 Rezept drucken

Heute gab es wieder einmal Risotto, aber nicht irgend ein Standard-Risotto, sondern mit frischem Bärlauch. Damit wir auch etwas Eiweiß auf dem Teller haben, gab es noch geröstete Tofuwürfel dazu und weil es so lecker schmeckt, gab es noch gebratene Zwiebelringe dazu.

Schwierigkeit
Einfach
Gesamtzeit
35 Minuten
Arbeitszeit
10 Minuten
Koch-/Back-Zeit
25 Minuten

Portionen

Bärlauch-Risotto

  • 3 Zwiebel(n)
  • 2 Knoblauchzehe(n)
  • 2 EL Rapsöl
  • 250 g Risotto
  • 180 ml Weißwein
  • 800 ml Wasser
  • 250 g Räuchertofu *
  • 3 EL Hefeflocken *
  • 1 TL Salz
  • 0,5 TL Pfeffer
  • 2 Prise Muskatnuss
  • 1 Bund Bärlauch

Zubereitung

Bärlauch-Risotto

  1. Eine Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein würfeln. Beides in eine größere beschichtete Pfannge geben und mit dem Rapsöl auf mittlerer Stufe glasig braten.
  2. Den Risotto hinzugeben, ca. 1 Minuten mit anbraten und anschließend mit dem Weißenwein ablöschen.
  3. Sobald der Weißwein verkocht ist, gib die Hälfte des Wasser hinzu und lass den Risotto weich köcheln.
  4. Währenddessen den Tofu in kleine Würfel schneiden und in einer separaten Pfanne mit ein wenig Rapsöl anbraten.
  5. Die zwei anderen Zwiebel schälen und in Halbringe schneiden und diese ebenfalls in einer kleineren Pfanne mit etwas Rapsöl goldbraun anbraten. Achte darauf, dass die Zwiebel nicht anbrennen.
  6. Wenn das Wasser beim Risotto verkocht ist, kippst du die zweite Hälfte des Wasser hinzu, gut verrühren und weiter kochen lassen.
  7. In der Zwischenzeit den Bärlauch waschen und in kleine Streifen schneiden.
  8. Wenn der Risotto weich ist, gibst du Hefeflocken, Salz, Pfeffer, Muskatnuss und den Butter hinzu und verrührst solange, bis der Butter geschmolzen ist.
  9. Nun den geschnitteten Bärlauch unterheben und direkt mit dem Tofu und den Zwiebelringen servieren.