Tempeh-Spieße mit Reis, Lauch und Erdnusssoße

Tempeh-Spieße mit Reis, Lauch und Erdnusssoße

 Rezept drucken

Tempeh kommt ursprünglich aus Indonesien. Mittlerweile gibt es aber auch deutsche Hersteller, welche das Soja zum größten Teil aus Deutschland und Österreich beziehen. Wir finden z.B. den Tempeh von der Firma Tempehmanufaktur unglaublich lecker. Zudem gibt es diesen in unterschiedlichen Ausführungen. Wenn du Tofu nicht gut verträgst, dann ist Tempeh eine sehr gute alternative. Tempeh ist leicht verdaulich und kann unterstützend bei Darmproblemen und -erkrankungen wirken. Die Fermentation spaltet viele Nährstoffe auf und macht Tempeh damit so gut verträglich. Aber nun zu unserem heutigen Rezept.

Schwierigkeit
Einfach
Gesamtzeit
40 Minuten
Arbeitszeit
20 Minuten
Koch-/Back-Zeit
20 Minuten

Portionen

Reis

  • 150 g Reis
  • 300 ml Wasser

Tempehspieße

Erdnusssoße

Lauchgemüse

  • 1 Lauch
  • 4 EL Wasser
  • 0,5 TL Salz
  • 0,25 TL Pfeffer
  • 1 EL Ahornsirup *

Zubereitung

Reis

  1. Zunächst den Reis mit dem Wasser weichkochen.

Tempehspieße

  1. Den Tempeh in mundgerechte gleichgroße Stücke schneiden.
  2. Die restlichen Zutaten in einer Schale gut verrühren und danach den Tempeh unterheben, bist er komplett mit der Soße bedeckt ist.
  3. Den Tempeh nun auf die Holzspieße aufspiesen und ca. 10 Minuten in einer Pfanne goldbraun anbraten.

Erdnusssoße

  1. Alle Zutaten in einem Mixer oder mit dem Pürierstab vermixen, bis eine cremige Masse entsteht. Falls die Soße zu dick ist, gib gerne noch etwas Wasser hinzu.

Lauchgemüse

  1. Den Lauch waschen und in Ringe schneiden.
  2. Den Lauch mit dem Wasser in einer Pfanne ca. 10 Miniten leicht andünsten und mit Salz, Pfeffer und Ahornsirup würzen.
  3. Zum Schluss alles gemeinsam anrichten.