Veganes Frühlingsrisotto mit Spargel und Erbsen

Veganes Frühlingsrisotto mit Spargel und Erbsen

 Rezept drucken

Heute gab es wieder einmal ein veganes Risotto. Dieses Mal jedoch mit grünem Spargel und Erbsen. Das Gericht passt super gut zum Frühling und schmeckt sehr lecker und frisch. Kennst du schon unseren anderen Risotto-Varianten? Die Rezepte findest du ganz unten.

Schwierigkeit
Einfach
Gesamtzeit
40 Minuten
Arbeitszeit
10 Minuten
Koch-/Back-Zeit
30 Minuten

Portionen

Spargel-Erbsen-Risotto

  • 1 Zwiebel(n)
  • 2 Knoblauchzehe(n)
  • 2 EL Rapsöl
  • 250 g Risotto
  • 200 ml Weißwein
  • 700 ml Wasser
  • 250 g Grüner Spargel
  • 200 g Erbsen (tiefgefroren)
  • 2 EL Rapsöl
  • 2 EL vegane Butter (Alsan) *
  • 3 EL Hefeflocken *
  • 0,5 TL getrockneter Thymian
  • 1 TL Salz
  • 0,5 TL Pfeffer
  • 2 EL Pinienkerne

Zubereitung

Spargel-Erbsen-Risotto

  1. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein würfeln. Beides in einer größeren Pfanne auf mittlerer Stufe anbraten ca. 2-3 Minuten anbraten.
  2. Den Risotto dazugeben und für ca. 1-2 Minuten mit anbraten.
  3. Nun mit Weißwein ablöschen. Wenn der Weißwein verkocht ist, die Hälfte des Wasser hinzufügen und köcheln lassen. Wenn das Wasser verkocht ist, gibst du den Rest dazu und kochst den Risottoreis, bis er weich ist.
  4. In der Zwischenzeit den Spargel waschen, das untere Ende entfernen und in kleine Stücke (1-2cm) schneiden. Zusammen mit den Erbsen und 2 EL Rapsöl in einen Topf geben und ca. 10-15 Minuten auf mittlerer Stufe anbraten.
  5. Wenn der Reis weich ist, gibst du die Butter, die Hefeflocken, die Gewürze und das Spargel-Erbsen-Gemüse dazu, gut vermischen, bis die Butter vollständig geschmolzen ist.
  6. In einer kleinen Pfanne die Pinienkerne anbraten und über dem Risotto verstreuen.
  7. Direkt servieren und genießen.