Leckere gefüllte Paprika mit Sojahack

Leckere gefüllte Paprika mit Sojahack

 Rezept drucken

Und wieder einmal gibt es Paprika aus dem eigenen Garten. Heute haben wir uns für eine vegane Hackfleischfüllung entschieden. Dazu gibt es frischen Grünkohl aus dem Garten, sowie veganen Feta. Du brauchst nicht viele Zutaten und das vegane Gericht ist ruckzuck fertig.

Schwierigkeit
Einfach
Gesamtzeit
50 Minuten
Arbeitszeit
15 Minuten
Koch-/Back-Zeit
35 Minuten

Portionen

Gefüllte Paprika mit Sojahack

Zubereitung

Gefüllte Paprika mit Sojahack

  1. Das Wasser kochen und damit das Sojagranulat übergießen und ca. 10 Minuten einweichen lassen.
  2. Den Backofen auf 200° Crad Umluft vorheizen.
  3. Die Zwiebel schälen und fein würfeln und zusammen mit dem Rapsöl in einer größeren Pfanne ca. 2-3 Minuten anbraten.
  4. Währenddessen den Grünkohl waschen, die Blätter vom Strunk entfernen. Die Blätter in einem Mixer klein mischen oder mit einem Messer klein schneiden.
  5. Nun gibst du das eingeweichte Sojagranulat zu den Zwiebeln und brätst es ca. 2-3 Minuten an. Dabei immer wieder das Sojagranulat wenden.
  6. Danach gibst du die passierten Tomaten, das Wasser und den Grünkohl in die Pfanne und lässt das Gericht 10 Minuten köcheln.
  7. Währenddessen die Paprika waschen, den Deckel abschneiden, entkernen und in eine Auflaufform stellen.
  8. Zum Schluss die Füllung mit Paprikapulver, Sojasoße, Oregano, Salz und Pfeffer würzen. Den veganen Feta zerbröseln und unterheben.
  9. Nun die Paprika mit der Füllung befüllen. Die restliche Füllung in die Auflaufform geben.
  10. Die gefüllten Paprika 25 Minuten im Backofen backen.