Gemüsebratlinge mit Pastinaken und Karotten

Gemüsebratlinge mit Pastinaken und Karotten

 Rezept drucken

Pastinaken sind aromatisch, nussig und haben eine leichte Süße. Sie sind reich an Ballaststoffen und machen dadurch lange satt. Zudem enthält die Wurzel wichtige Mineralstoffe wie Kalium und B-Vitamine. Zusammen mit den Karotten und den Haferflocken in den Bratlingen macht dieses Gericht wirklich sehr lange satt.

Schwierigkeit
Einfach
Gesamtzeit
45 Minuten
Arbeitszeit
20 Minuten
Koch-/Back-Zeit
25 Minuten

Portionen

Bratlinge

  • 50 g Leinsamen
  • 150 g Haferflocken (zart) *
  • 200 ml heißes Wasser
  • 1 Zwiebel(n)
  • 2 EL Rapsöl
  • 80 g Karotte(n)
  • 80 g Pastinake(n)
  • 1 TL Salz
  • 0,5 TL Pfeffer
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 TL Currypulver

Karotten & Pastinakengemüse

  • 420 g Pastinake(n)
  • 420 g Karotte(n)
  • 2 EL Rapsöl
  • 200 ml Wasser
  • 1 TL Senf *
  • 2 EL Agavendicksaft *
  • 1 TL Salz
  • 0,5 TL Pfeffer

Quark

  • 400 g Skyr (z.B. von Alpro)
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 EL getrocknete Petersilie
  • 0,5 TL Salz
  • 0,5 TL Knoblauchpulver *

Zubereitung

Bratlinge

  1. Die Haferflocken und die Leinsamen in eine größere Schüssel geben und mit 200ml abgekochtem Wasser vermengen und für ca. 10 Minuten quellen lassen
  2. Währenddessen die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden und mit dem Rapsöl anbraten.
  3. Die Pastinake mit dem Gemüseschäler schälen, die Karotten waschen und beides klein raspeln. (Alternativ kannst du das Gemüse auch mit einem Mixer zerkleinern). Beides zu den Zwiebeln in die Pfanne geben und ca. 3-5 Minuten leicht anbraten.
  4. Mit Salz und Pfeffer würzen und anschließen das Gemüse zu den Haferflocken geben.
  5. Tomatenmark und Curry dazugeben und alles gut miteinander vermengen.
  6. Aus der Masse ca. 12 Bratlingen formen und diese mit etwas Rapsöl von beiden Seiten goldbraun braten.

Karotten & Pastinakengemüse

  1. Die Karotten waschen und in Stifte schneiden.
  2. Die Pastinaken mit dem Gemüseschäler schälen und anschließend auch in Stifte schneiden.
  3. Beides in eine Pfanne geben und mit Rapsöl ca. 3-5 Minuten anbraten.
  4. Anschließend 200ml Wasser, Agavendicksaft und Senf hinzugeben und ca. 10 Minuten weich kochen.
  5. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer würzen und dann mit den Bratlingen und dem Quark servieren.

Quark

  1. Der Skyr in eine Schüssel geben, den Zitronensaft und die Gewürze dazugeben und gut verrühren.